Willkommen

Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe.

Termine am 9. Dezember 2019

Bislang keine Termine bekannt!

Neuigkeiten

18.02.2019

Einweihung der Orgel in Weiershagen

mit Orgelkonzert

Von Hilmar Kranenberg im Bereich Allgemein.

Eine neue Orgel

Einladung zum Einweihungskonzert Nach mehr als dreißig Jahren lässt der Klang der elektronischen Orgel in Weiershagen zu wünschen übrig. Anscheinend sind ein oder mehrere der Bauteile etwas in die Jahre gekommen. Auf der anderen Seite hat sich die Technik in diesen drei Jahrzehnten weiter entwickelt. Moderne Instrumente klingen deutlich besser, fast schon wie eine „richtige“ Pfeifenorgel. Deshalb haben wir uns entschlossen, für das Gemeindehaus in Weiershagen eine neue Orgel anzuschaffen. Natürlich keine Pfeifenorgel, denn dies würde unseren Etat sprengen und sie wäre für den Raum auch zu groß. Aber weil wir auch in Zukunft dort unsere Gottesdienste feiern wollen, sollte für einen angemessenen Klang gesorgt werden. Nun sind Sie sicher gespannt, wie sich das Instrument anhört. Um dies zu hören, haben sie zwei Möglichkeiten: Entweder sie besuchen einen der Gottesdienste in Weiershagen. Auch für unsere Gemeindemitglieder aus Drabenderhöhe, Brächen, Jennecken, Niedermiebach usw. bietet sich das an, wenn man z.B. mittags einen weiteren Termin hat. Oder Sie kommen zum Einweihungskonzert am Samstag, dem 23. Februar um 17.00 Uhr. Frau Groß wird die Orgel mit ihren Besonderheiten erklären und vorführen. Im Anschluss wollen wir auch ein Gläschen Sekt reichen, um so die neue Orgel gebührend zu begrüßen. Und die alte Orgel? Die funktioniert ja noch, auch wenn der Klang nicht mehr so berauschend ist. Vielleicht klingt sie auch noch wie früher, wenn man Kopfhörer aufsetzt. Das haben wir noch nicht ausprobiert. Aber als Übeinstrument für Zuhause ist sie sicher noch zu gebrauchen. Vielleicht kann ein fachkundiger Bastler auch noch etwas mehr Klang herausholen. Darum wollen wir sie an die oder den Meistbietenden verkaufen – natürlich mit Selbstabholung. Entsprechende Gebote nimmt das Gemeindebüro oder der Pfarrer entgegen.